Der Verein gründete sich mit dem Ziel, im Raum Ludwigsburg einen Kindergarten zu führen, der nach den Grundsätzen der Waldorfpädagogik arbeitet. Im Kindergarten werden in zwei von Waldorferzieherinnen geleiteten Gruppen Kinder aus Ludwigsburg und Umgebung betreut.

Ein Waldorfkindergarten kann nicht aus sich heraus bestehen, er bedarf einer äußeren Form sowie der finanziellen und ideellen Unterstützung. Diese Aufgabe übernimmt der Trägerverein. Er stellt das Gebäude dar, innerhalb dessen pädagogische Arbeit stattfinden kann. Der Kindergarten wird erst durch den Verein rechtlich existent und handlungsfähig. Durch die Tätigkeit seiner Mitglieder mit Leben erfüllt und wirkt durch seine Organe, der Mitgliederversammlung, dem Vorstand, dem Kollegium.

In der Mitgliederversammlung – als oberstes Entscheidungsorgan des Vereins – drückt sich die Gesamtverantwortung der Menschen aus, die dem gemeinsamen Zweck dienen wollen und somit die Verantwortung für alles was im Kindergarten geschieht übernehmen. Die Mitgliederversammlung bestimmt den Vereinszweck, gibt dem Verein eine Ordnung (Satzung), wählt den Vorstand und entscheidet über alle Vereinsangelegenheiten.

Da sie aber im Allgemeinen nur einmal im Jahr zusammen kommt, kann es sich bei diesen Entscheidungen meist nur um Grundsatzentscheidungen handeln. Damit der Verein im Alltag handlungsfähig ist, wählt die Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte den Vorstand. Ihm wird die Aufgabe übertragen, die Beschlüsse der Mitgliederversammlung umzusetzen und die laufenden Geschäfte des Vereins zu führen. Durch seine kontinuierliche Arbeit gewährleistet er den Betrieb der pädagogischen Einrichtung und ist Ansprechpartner für die Vereinsmitglieder und Eltern. Die Mitglieder des Vorstandes werden jeweils für zwei Jahre gewählt.

Die Verantwortung für die pädagogische Arbeit in Kindergarten liegt beim Kollegium. Die rechtlich-wirtschaftlichen Möglichkeiten erörtern die Erzieherinnen gemeinsam mit dem Vorstand. Sie nehmen die Nöte und Freuden im Entwicklungsverlauf der Kinder und die Sorgen und Fragen der Elternschaft wahr, um hieraus ihre sozialen und pädagogischen Impulse für die Arbeit mit den Kindern und den Eltern immer wieder neu zu beleben und abzustimmen.

Die Mitgliedschaft im Verein kann nur durch willentlichen Beitritt erworben werden.

Wie kann die Arbeit des Vereins unterstützt werden?

Durch Mitgliedschaft im Verein kann die Trägerschaft für Kindergarten und Kleinkindgruppen, wie z. B. Kleinkindeurythmie und Bewegungs-Spielgruppe, gestärkt werden. In Zeiten knapper werdender öffentlicher Gelder und zunehmend geringerer oder ganz ausbleibender Zuschüsse der öffentlichen Hand wird es immer wichtiger, den Kindergarten mit anderen Mitteln finanziell zu unterstützen. Damit Kinder nicht so finanzkräftiger Eltern auch weiterhin unseren Kindergarten besuchen können, bedarf es in Zukunft vermehrt der Hilfe von privater Seite. Finanzielle Hilfen können beispielsweise gegeben werden durch einmalige Zuwendungen (Spenden), regelmäßige Zuwendungen, Schenkungen, Darlehen (verzinst), Vermächtnisse/Erbschaften. Die Zuwendungen sind steuerlich abzugsfähig und werden vom Verein entsprechend bescheinigt. Wenn Sie uns in dieser Weise unterstützen möchten und Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Vorstand des Vereins Waldorfkindergarten Ludwigsburg e. V. in Ludwigsburg.

Waldorfkindergarten Ludwigsburg e. V.
Fröbelstrasse 16, 71634 Ludwigsburg 07141-961121
Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband
Mitglied der Internationalen Vereinigung der Waldorfkindergärten
Bankverbindung: Kreissparkasse Ludwigsburg
BLZ: 604 500 50 Kontonummer: 45 70
Hier erhalten Sie die Beitrittserklärung